Dezember 2019: Stand der Dinge!

Ein Jahr ist nun um, seit den Veranstaltungen bei Iqbal und in der Schützenhalle. Seitdem hat sich einiges getan. Das Ausbau-Projekt wurde gestartet und der Tiefbau ist de facto fertig.
Wir werden im neuen Jahr 2020 das neue Glasfasernetz nutzen können.

Zum Jahresende nun noch einige Fakten zum Stand der Dinge:

Wie ist der Stand zum Ausbau?

Die Verlege-Arbeiten sind soweit abgeschlossen, einige Restarbeiten sind noch zu erledigen. Insgesamt wurden 30 km Glasfaser-Leerrohre verarbeitet, zusammen mit den Leerrohren zu den Häusern kommen wir auf satte 38 km !

Dazu wurden 18 DPs (Distribution Points, kleiner Verteilerkasten) und 1 PoP (Point of Presence, großer Verteiler) aufgestellt. Der PoP wurde in Kransmoor am Friedhof in der Kanalstraße aufgestellt.

Unser PoP (Point of Presence) am Friedhof in der Kanalstraße

Unser PoP wird von zwei Seiten angeschlossen (wegen Redundanz und Ausfallsicherung): Einmal aus Richtung Lunestedt und einmal aus Stubben.

Während des Ausbaus ist es nur zu minimalen Beschädigungen (Fremdleitungen etc.) gekommen.

Die Verlegung des Leerrohres an der K45 zwischen Wittstedt und Lunestedt muss noch Anfang 2020 mit dem Landkreis Cuxhaven abgestimmt werden. Hier gibt es verhältnismäßig umfassende Wunsche der Behörde, die den Ausbau leider behindern.

Wie geht es im neuen Jahr weiter?

Im Januar geht es mit dem Einblasen der Glasfasern in die Leerrohre weiter. So noch nicht bei allen Häusern erfolgt, werden die Leerrohre in die Häuser geführt und an NT und HüP im Haus angeschlossen. Kurz: Es beginnen die Fein-Arbeiten, die Grob-Arbeiten sind erledigt.

CON-E ersetzt nun die große Tiefbau-Mannschaft durch ein deutlich kleineres Team, welches für die Kabelarbeiten, sowie für die Rest-Erdarbeiten zuständig sein werden. Die Tiefbauer bleiben aber in der Region, für sie geht es im Januar in Hagen weiter.

Wann ist das Projekt voraussichtlich beendet?

Circa 80-90% der Aktivierungen werden sukzessive bis Anfang März 2020 erfolgen.